Nach oben

Mein Warenkorb
Zwischensumme: € 0,00
 - Erweiterte Suche
Sie sind hier:  Startseite / Artikel / Mode & Beauty

DER PERFEKTE ANZUG

Der Anzug etablierte sich bereits im vorherigen Jahrhundert als das absolute Statussymbol des stilvollen Mannes. Leider ging im Laufe der Zeit das Wissen verloren, welches notwendig ist, um ein gut sitzendes Exemplar ausfindig zu machen, welches dem eigenen Stil entspricht. Auf welche Schritte Wert zu legen ist, um eine gut durchdachte Auswahl zu treffen, werden wir in diesem Artikel erläutern.

DAS REVERS

Der entscheidende Ausdruck eines Anzugs geht nach wie vor vom Revers aus. Viele Männer sind sich gar nicht darüber im Klaren, welchen Einfluss der Schnitt letztlich auf das gesamte Erscheinungsbild hat. Wer selbst den Fokus auf klassische Eleganz legen möchte, entscheidet sich ganz bewusst für ein etwas breiteres Revers. In diesen Tagen sind es die besonders schmal geschnittenen Revers, welche dem modischen Empfinden entsprechen. Dadurch kann ein besonders junges und dynamisches Bild erreicht werden. Ein Beispiel wären die Anzüge der Marke Club of Gents, wo man sowohl die etwas gediegeneren Modelle als auch die juvenil-schnittigen finden kann.

DIE SCHULTERPARTIE

Wer ohne jede Hilfe auf die Suche nach dem passenden Anzug geht, wird besondere Schwierigkeiten damit haben, den Ausdruck der Schulterpartie richtig einzuschätzen. Schließlich ist diese aus dem persönlichen Blickwinkel kaum ersichtlich. Entscheidend ist hier vor allem der Blick auf die Naht an der Schulter. Diese sollte so platziert sein, dass sie an und für sich nicht über die Schulter hinausragt. Ist dies der Fall, so entstehen beim Tragen des Anzugs sehr schnell Falten auf dem Rücken. Weiterhin kann der unschöne Anschein von Hängeschultern entstehen. Sitzt die Naht der Schultern an der richtigen Stelle, so kann dieses Risiko sehr leicht aus der Welt geschafft werden.

DIE LÄNGE DES ANZUGS

Heiße Diskussionen gibt es immer wieder um die Frage, wie lang der perfekte Anzug denn nun sein muss. In den vergangenen Jahrzehnten kam die Welt der Gentlemen hier zu einem allgemeinen Konsens. Demnach ist es wichtig, dass das Sakko das Gesäß in jeder Position komplett bedeckt. Ist dies nicht der Fall, so muss an eine Anpassung gedacht werden, um die gewünschte Form herstellen zu können. Wer selbst nicht mit der gewünschten Körperlänge ausgestattet ist, kann sich dieses Merkmal zunutze machen. Wird der Anzug hier etwas kürzer gewählt, erweckt dies den Eindruck einer optischen Streckung, die in der persönlichen Lage durchaus von Vorteil sein kann.

DIE ÄRMELLÄNGE

Kommt es zu individuellen Anpassungen an einem Anzug, so haben diese in sehr vielen Fällen direkt mit der Ärmellänge zu tun. Viele Männer stellen sich die Frage, wie nun der perfekte optische Eindruck erweckt werden kann. Tatsächlich ist es wichtig, dass die Manschette des Hemds noch unter dem Anzug zu sehen ist. Im Idealfall ragt die Manschette ein bis eineinhalb Zentimeter hervor. Nicht in jeder alltäglichen Position wird es möglich sein, genau diese Konstellation zu erreichen. Wer besonders viel Wert darauf legt, kann deshalb über eine Fixierung der beiden Komponenten nachdenken, um auf diese Art und Weise die Sicherheit etwas zu erhöhen.

DIE HOSENLÄNGE

Natürlich hören die Fragen beim Anzug noch nicht auf. Gleichsam ist es wichtig, dass die Länge der Hose perfekt auf die eigenen Maße abgestimmt ist. Natürlich schickt es sich nicht, die Hose über den Absatz des Schuhs zu führen. An dessen Oberkante sollte sich noch ein Freiraum von rund 1,5 Zentimetern befinden. Ist diese Fingerbreite gegeben, so kann davon ausgegangen werden, dass das passende Modell in der passenden Länge gewählt wurde.

Entscheidend für den Eindruck, der mit der Anzughose gemacht werden kann, sind auf der anderen Seite auch die Schuhe. Hier gibt es eine ganze Reihe von Richtlinien, welche in die eigene Entscheidungsfindung einbezogen werden sollten. Wichtige Tipps zu dieser Kombination sind auch in diesem Artikel zu finden.

DER PASSENDE GÜRTEL

An und für sich sind es häufig die Accessoires, die einem Outfit den passenden Eindruck verleihen. So gibt es auch bei der Wahl des passenden Gürtels so manchen Punkt zu beachten. Handelt es sich um einen geschlossenen Gürtel, so sollten nach der Schnalle noch zwei bis drei freie Löcher herausragen. Ist das Ende zu kurz, so entsteht sehr schnell der Eindruck eines dicken Bauches. Bleibt das Ende derweil zu lang, so besteht das Risiko, dass es nach außen absteht und damit das gesamte Erscheinungsbild negativ beeinflusst.

Viele Experten betonen zudem die große Bedeutung der Krawatte. Tatsächlich ist hier der Blick auf Muster, Modell und Farbe noch wichtiger, als beim Hemd, welches in dieser Hinsicht nur als Hintergrund fungiert. Die passende Krawatte ist in diesen Tagen besonders für den Business-Look leicht zu finden. Dies liegt daran, dass die meisten Hemden in Weiß oder Hellblau gehalten sind. Entsprechend viele Farben der Krawatte eignen sich, um für ein harmonisches Gesamtbild zu sorgen, welches dazu in der Lage ist, den eigenen Look ideal zu unterstreichen und für weitere Akzente zu sorgen.

 

Geschrieben von: Torounidis am 01.08.2019
Wertung: 





  
Bewerten
     

Sie können keine Kommentare abgeben!

 

 Einloggen


  Jetzt registrieren
  Passwort vergessen
Suche
Kalender
<< Oktober 2019 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  30 1 2 3 4 5 6
> 7 8 9 10 11 12 13
> 14 15 16 17 18 19 20
> 21 22 23 24 25 26 27
> 28 29 30 31  1  2  3
Nächste Termine
Festplatz Schongau
Flohmarkt
26-10-2019   Details

Westpark Schongau
Flohmarkt
27-10-2019   Details

REWE Peiting
Flohmarkt
10-11-2019   Details

Möbellager HSM Schongau
Flohmarkt
19-11-2019   Details

Tiefstollenhalle Peissenberg
Flohmarkt Aufbau ab 12.00 Uhr Verkauf ab 13.00 Uhr
15-12-2019   Details
Newsletter
E-Mail

Format
Werbung

Partner
TMiltos Kaufen oder verkaufen Einfach. Kostenlos. Lokal..
ebit24 Clever Shoppen Vergleichen und Geld Sparen !!!
Statistik







*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen